News

UD Mag .. >>

Around the World.. >>

Balance Master .. >>

NEWSLETTER Subscription
 Seite 1./53>>

Flexible Freeride Skateboards

   
Wellenberge und verschneite Schneelandschaften hinunterzusurfen, gehört zu den eindrücklichsten Erlebnissen, die wir uns vorstellen können.

Wer diesen Gleitrausch kennt, sehnt sich immer danach - oder nach etwas Vergleichbarem, nach Alternativen.

Eine solche Alternative bietet das Skateboard. Die Tricks in der Halfpipe und das Streetskaten sind aber nur den Talentiertesten und Ausdauerndsten vorenthalten.

Dem Surf- und Snowboardfeeling am nächsten kommt das Freeriden auf der Strasse. Dabei geht es vorallem um Geschwindigkeit und Kurvenfahren.




Airflow Skateboards
 
Airflow hat das Produkte dazu:
flexible Freeride Skateboards, welche nach oben vorgespannt sind.

Dieser Vorspann oder Flex ermöglicht es, aus den Turns heraus vorwärts zu beschleunigen - zu pushen - und enge Kurven kontrolliert zu fahren.

In Kombination mit weichen Polyurethan Rollen und wendigen Slalomachsen stellt sich das ersehnte Gleitgefühl bereits nach den ersten Versuchen ein, was ein breites Publikum anspricht.
 

Shapes
   
Airflow bietet Skateboards von 70 bis 95cm an.

Unsere Shapes sind so gewählt, dass das Brett auch bei radikalen Turns die Rollen nicht berühren und für fast jeden Einsatzbereich eine optimale Standfläche zum Pushen bietet.

Der extrem griffige Oberbelag erlaubt eine direkte Kraftübertragung vom Rider auf das Board.

Dies sind alles Eigenschaften, welche Airflow Skateboards auch für Skateboard Rennen, wie klassische Slalom Wettkämpfe, Street Boarder X oder Downhills äusserst erfolgreich machen.
 

Konstruktion und Fertigung

   
Airflow Skateboards werden von A bis Z in der Schweiz gefertigt. Materialien sind hochwertiges Fiberglas, Holz, Birke (Finnland), Buche und Esche (Schweiz), und spezielle Epoxid Harze.

Die verschiedenen Grafiken werden am Computer gestaltet und kommen mit Siebdruck auf die Boards.

Holz und Fieberglas werden mit Leim versehen und Formen bei 20-25 Tonnen verpresst. So erhalten Airflow Skateboards ihren charakteristischen Vorspann. Durch die parallele (liegende) Verleimung der einzelnen Schichten leistet Fiberglas und Holzkern einen entscheidenden Beitrag zum Vorspann. Das Brett wird besonders spritzig und langlebig.

Alle Skateboards sind in verschiedenen Härteklassen (Flex) erhältlich. Dies wird mit dem Aufbau und dem Verhältnis von Holz und Fieberglas gesteuert. Durch die feine Abstimmung der Härten findet sich für jedes Gewicht und jeden Carvinganspruch das optimale Board.

Die noch viereckigen Boards werden mit einer Computer gesteuerten Fräse ausgeschnitten. Die Kanten werden von Hand gerundet und lackiert.

Als letztes wird jedes Skateboard mit unserem Spezialgripp versehen.
 
 

Oberbelag
   
Ein einzigartiges Merkmal von Airflow ist der transparente, extrem griffige und langlebige Oberbelag, welcher eine Gestaltung der Brettoberseite ermöglicht.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Griptape, ist die Brettoberseite direkt mit einem transparenten Spezialsand beschichtet. Ein spezieller Harz umfliesst die einzelnen Körner so fest, dass der Gripp selbst nach intensivem Geprauch immer noch optimalen Halt gewährt. Zusätzlich sind die einzelnen Körner so weit gestreut, dass der Strassendreck die Zwischenräume nicht auffüllt. Selbst bei einem verschmutztem Brett bleibt der Antirutscheffekt erhalten.
 

Einsatzbereich

   
Airflow Skateboards werden hauptsächlich als Fortbewegungsmittel in der Stadt, zum Freeride und gemütlichen Downhill auf der Strasse verwendet.
Die hervorragenden Resultate unserer Team Fahrer zeigen jedoch, dass unsere Modelle auch absolut Wettkampf tauglich sind.

In Zürich, der Hochburg der flexiblen Skateboards werden mehrheitlich kurze Bretter gefahren, obwohl viele Fortgeschrittene Skater Bretter über 85cm bevorzugen.

Generell sind nur wenige Tricks möglich. Als Abhilfe dazu, montieren viele junge Skater an ihre "Airflow 702" Bügel aus Alu oder Carbon, mit denen Hindernisse in der Stadt spielend übersprungen werden und sogar radikale Tricks möglich sind.
 
 

Vorne träge - Hinten träge Vorne wendig - Hinten träge Vorne wendig - Hinten wendig